* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Eine Frage der Solidarität

Wie man in den Medien jetzt öfter hört hat die Regierung unter Merkel ihre Position zu Griechenland und der Möglichkeit des Euro Austritts dieser Nation. Auf einmal ist es okay wenn wir die Griechen im stich lassen mit ihren finanziellen Problemen. Laut Schäuble (Finanzminister,CDU) und Merkel (Bundeskanzlerin,CDU) ist der Verlust, sollten die strengen Sparmaßnahmen nicht eingehalten werden, verkraftbar. Doch welches Signal sendet damit die Regierung das ist Wasser auf die Mühlen der Eurokritiker, wie der AFD. Die CDU will anscheinend mit einem Gewaltigen Sprung nach rechts die AFD Wähler zum übertritt zu der CDU zu bringen. Allerdings ist die Frage um den Austritt Griechenlands aus dem Euro nicht nur eine reine Frage der Wirtschaftlichkeit und der Möglichkeit des Verkraftens. Mindestens zu gleichen teil eine Frage der Solidarität zwischen den Staaten. Nehmen wir doch einmal an Griechenland würde aus dem Euro austreten. Was wäre die Folge? Ohne die Finanzielle Unterstützung der restlichen EU Staaten droht eine weitere Herabstufung des Landes durch die Ratingagenturen. Was eine noch größere Finanzielle Misere zur folge hätte. Dann wären die Griechen noch saurer und der Staat wäre gezwungen noch stärker zu Sparen. Das und der Umstand das die neue Griechische Währung wahrscheinlich kaum einen Wert haben dürfte, was die Einlagen der Griechen vernichten würde. Dürfen eine große zivile Auflehnung geben und größere Wahlerfolge der Protest Partei Goldene Morgenröte geben. Also wäre das im stich lassen der Griechen nicht nur eine Ökonomische sondern auch eine Soziale Katastrophe, da die goldene Morgenröte eine zutiefst Rassistische Vereinigung ist.
5.1.15 02:59
 
Letzte Einträge: Hallo erstmal, Hass und Angst ist nur der dummen Menschen Waffe


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung